Salon Shabka | Syrian Futures #1

Am 12. Februar 2019 traf zum ersten Mal der Salon auf die Syrian Futures, einem neuen Projekt von Shabka. Unter verstärkter Einbindung unterschiedlichster Perspektiven – von ausgewiesenen ExpertInnen und JournalistInnen auf diesem Gebiet, bis hin zur Zivilgesellschaft – werden wir in unterschiedlichen Arbeitsschritten Szenarien für die zukünftige Entwicklung Syriens und davon ausgehend Politikempfehlungen für die Europäische Union erarbeiten. Der Salon stellte einen dieser Arbeitsschritte im Projektprozess dar.

Nach Kurzreferaten von Jasmin Rupp (Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement) und Rasha Corti sind wir im Salon der Frage nachgegangen, welche Faktoren und Ereignisse die nähere Zukunft Syriens beeinflussen können. So unterschiedlich die Zusammensetzung der einzelnen Arbeitsgruppen war, so vielfältig fielen auch ihre Antworten aus. Sie reichten von sicherheitspolitischen Erwägungen auf der Weltbühne, über wirtschaftliche Entwicklungen regionaler Akteure, bis hin zum Einfluss der syrischen Zivilgesellschaft. Die Ergebnisse spiegeln auf eindrucksvolle Weise die Komplexität des seit acht Jahren andauernden Konfliktes wider.

Herzlichen Dank an alle, die mit uns diesen spannenden Abend verbracht haben.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on pocket

Recent activities from Shabka

Shabka zu Gast bei Demokratie 21

„Wer jetzt?“, so nennt sich die Podcast-Reihe der gemeinnützigen Initiative, Demokratie 21, in Wien. Demokratie – ein staatliches System, dessen Grundidee darauf beruht, dass Macht vom Volke ausgeht. Die modernen