Libanon Wahl 2018: Shabka-Wahlanalyse aus Beirut

Shabka war zu den ersten Parlamentswahlen seit 2009 im Libanon. Insgesamt verliefen die Wahlen sehr ruhig, jedoch war die Wahlbeteiligung mit rund 49% sehr gering. Der jetztige Premierminister Saad Hariri dürfte sein Amt als stärkster Sunnit behalten können. Die meisten WählerInnen konnte die pro-syrisch/iranische Allianz, zu der auch die Hisbollah zählt, mobilisieren, wodurch sie einige Parlamentssitze zugewinnen konnte. Ebenfalls konnten wegen des neuen Verhältniswahlrechts KanidatInnen auf unabhängigen Listen ins Parlament einziehen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on pocket

Recent activities from Shabka

Shabka Annual Report 2019 published

2019 was a year of contrasts. While the world is caught between challenging dynamics and confusion, for us the year was marked by further consolidation and professionalization. Above all, the past